Sanitätshelfer in Hybrid-Lehrgang ausgebildet

Am 18. Oktober 2021 begann unser diesjähriger Sanitätslehrgang. Der erste Lehrgangsabend fand online per Videokonferenz statt. Unter der Leitung von Moritz Schüssler lernten unsere acht Teilnehmer die wichtigsten theoretischen Inhalte. Der Mix aus interaktiven Vorträgen, Gruppenarbeiten in separaten virtuellen Räumen und Präsentationen funktionierte super. Nach demselben Schema lief auch der zweite Theorieabend eine Woche später am 25. Oktober ab.

Richtig praktisch wurde es dann am Präsenzwochenende vom 5. bis 7. November. Hier lernten die zukünftigen Sanitätshelfer den Umgang mit den Rettungsmitteln und übten die verschiedensten Maßnahmen bei Verletzungen und Erkrankungen.

Am Sonntag wurde vormittags noch einmal fleißig geübt. Am Nachmittag fand die Abschlussprüfung statt. Nach einem leckeren Mittagessen starteten die Mimen im Schulungsraum ihre Vorbereitungen, während die Teilnehmer in der Materialhalle die Theorieprüfung schrieben. Danach wurde die Einteilung der Teams bekanntgegeben und die Teilnehmer schlugen sich durch vier Prüfungsdisziplinen, um ihr Können in der Herzdruckmassage alleine und im Team mit Defibrillator und in zwei realistischen Fallbeispielen zu beweisen. In den Fallbeispielen wurden verschiedene Verletzungen von den Mimen simuliert, um dann von den Prüflingen analysiert und behandelt zu werden.

Am Ende des Tages konnten alle Teilnehmer stolz von den bestandenen Prüfungen berichten. Herzlichen Glückwunsch!

Veröffentlicht: 07.11.2021
Autor/in: Pia Ensinger
Kategorie: Sanitätswesen