Helmabnahme und Hochwasser beim JET-Übungsabend

Der Übungsabend unseres Jugend-Einsatz-Teams am 15. Januar 2020 fand wie üblich im Klosterhof Herrenberg statt. Nach einer gemeinsamen Besprechung über den diesjährigen Wachdienst im Freibad, trennten sich unsere beiden Gruppen in zwei Räume.

Für die jüngere Gruppe stand heute das Thema Helmabnahme auf dem Programm. Erste-Hilfe-Ausbilderin Ann-Kathrin Brösamle erklärte uns zunächst die Grundlagen. Nach einem Theorie-Teil, in dem unter anderem der Notruf wiederholt wurde, kamen wir zum praktischen Teil. Hier wurden in Dreierteams gearbeitet, wobei einer den Verletzten mimte und die beiden anderen ihm den Motorradhelm vorsichtig abnahmen. Durch längeres Üben wurde das neu gelernte Wissen vertieft und in einer anschließenden Fragerunde wurden letzte Lücken geschlossen. Der Übungsabend wurde wieder mit einer Challenge, in der das praktische Wissen angewandt werden musste und wir zusätzlich Fragen beantworteten, beendet.

Die Älteren behandelten dieses Mal das Thema Hochwasser. Gastreferent war Markus Schneider, der Strömungsretter-Ausbilder im Bezirk Grems-Schönbuch ist. Als erstes wurden uns die verschiedenen Formen des Hochwassers erklärt und beschrieben. Anschließend redeten wir anhand von drei Beispielen über die Gefahren, Probleme und die Ausrüstung der Einsatzkräfte. Außerdem schauten wir uns kurze Videos von den verschieden starken Hochwassern an. Wir sprachen über die Aufgaben der DLRG in solchen Fällen und die verschiedenen Vorgehensweisen.

Veröffentlicht: 17.01.2020
Autor/in: Dominik Wolber und Pia Ensinger
Kategorie: Jugend-Einsatz-Team