Die Datenflut bestens im Griff

Mit einem außergewöhnlichen Jahresrückblick über die vergangenen 18 Monate und damit über die komplette Pandemiezeit hinweg begann die Jahreshauptversammlung der DLRG in Herrenberg am 17. September 2021. Eine Zeit mit langanhaltenden Bäderschließungen und starken Einschränkungen, welche die Kinder, Jugendlichen und Aktiven ganz besonders getroffen hat.

Stillhalten und Abwarten war jedoch keine Option. So wurden während des Lockdowns die Trainingszeiten und -gruppen neu strukturiert und ein Onlinebuchungssystem installiert, um eine optimale Auslastung der Schwimmgruppen zu ermöglichen. Zudem wurden etliche digitale Angebote aufgestellt, um trotz geschlossener Bäder ein Aus- und Fortbildungsprogramm zu schaffen. Insgesamt nahmen 487 aktive Schwimmer am Training teil und das zuletzt in den Sommerferien durchgängig angebotene Trainings- und Kursangebot wurde voll genutzt.

Nicht nur betroffen, sondern auch aktiv gegen die Pandemie im Einsatz war die DLRG Herrenberg. Denn neben der Durchführung von Wachdiensten in den Freibädern Herrenberg und Hildrizhausen engagieren sich die Einsatzkräfte auch im Kreisimpfzentrum und wurden von der Landesregierung mehrfach bezüglich Covid-19 angefragt.

Die Jugendarbeit kam aufgrund der digitalen Angebote und einem Ausflug zudem nicht gänzlich zum Erliegen. Außerdem konnte das einjährige Jugend-Einsatz-Team erfolgreich im Sommer abgeschlossen werden.

Auch in der Mitgliederstatistik machte sich das hohe Engagement bemerkbar. So konnte für 2020 ein Mitgliederzuwachs verzeichnet werden. Finanziell konnte ebenfalls ein positives Ergebnis erzielt werden, was auf entfallene Ausgaben und das straffe Sparprogramm zurück zu führen ist.

Eine weitere höchst positive Entwicklung ergab sich beim Vereinsheimbau. Das Gelände für das neue Vereinsheim im Gültsteiner Industriegebiet wird nun erschlossen und der Spatenstich findet am 1. Oktober 2021 statt.

Bei den anstehenden Wahlen des Vorstands wurde der Wahlvorschlag von den versammelten Mitgliedern einstimmig angenommen und damit das Vertrauen in das Vorstandsteam bestätigt. Neu in das Gremium gewählt wurden Emmi Stahlmecke, Hanna Steinki und Julian Wilke.

Veröffentlicht: 18.09.2021
Autor/in: Michael Scholz
Kategorie: Vereinsleben