Erste-Hilfe-Ferienprogramm in Kayh

Am Mittwoch, den 20. April fand in Kooperation mit dem Wirbelwind Kayh e.V. ein Erste-Hilfe-Tag für alle Kayher Kinder statt. Begonnen haben die Jüngsten von 3 bis 6 Jahre. Sie übten die kleine Rettungskette mit einem Spruch, probierten aus wie man einen Notruf absetzt und durften ihre Kuscheltiere mit einem Wundschnellverband (Pflaster) versorgen.

Die älteren Kinder von 6-10 Jahre erarbeiteten sich die Rettungskette anhand von verschiedenen Szenarien und übten nebenbei direkt den Notruf. Auch hier war das Versorgen der Kuscheltiere mit Wundschnellverband und Verbandpäckchen das Highlight. Alle hatten viel Spaß beim Verbinden und Verarzten.

Die Großen ab 10 Jahren widmeten sich einem speziellen Thema: Was tun in außergewöhnlichen Notlagen? Als Erstes wurden außergewöhnliche Notlagen gesammelt. Die Kids wussten echt viele Szenarien und hatten auch zu vielen eigene Beispiele. Die Frage, was man an Verpflegung, Hygieneartikel und Hausapotheke zuhause haben sollte für eine solche länger anhaltende Notlage, konnte auch gut beantwortet werden. Zum Schluss wurde noch das Notgepäck gepackt, falls man einmal sein Haus verlassen muss.

Alle drei Gruppen waren mit viel Begeisterung dabei und haben gut mitgemacht! Vielen Dank für die super Zusammenarbeit mit dem Wirbelwind e.V und das große Interesse der Kayher Kinder.

Veröffentlicht: 20.04.2022
Autor/in: Carina Maier
Kategorie: Erste Hilfe