Reanimation geht uns alle an

Wie schnell ist ein Unglück passiert und man kommt in die "Verlegenheit", Erste Hilfe zu leisten. Bei den meisten Menschen ist der letzte Erste-Hilfe-Kurs schon lange her, man hat das meiste vergessen, fühlt sich unsicher und überfordert.

Genau dieses Problem haben die Landfrauen Gäufelden erkannt und wollten dem Abhilfe schaffen, aber ein ganztägiger Erste-Hilfe-Kurs war ihnen zu viel. So setzten sie sich mit unserer Erste-Hilfe-Ausbilderin Birgit Schäberle in Verbindung mit dem Wunsch, die Themen auf mehrere Abende aufzuteilen.

Dem Wunsch entsprechend startete die Reihe am 19. November 2019 mit den Themen Herzprobleme, Herz-Lungen-Wiederbelebung/Reanimation und AED. Umfassend, ganz praktisch und sehr lebendig wurde das komplexe Thema trotzdem leicht verständlich erklärt und gezeigt sowie auf alle Fragen und Ängste eingegangen. Obwohl natürlich jeder hofft, nie in so eine Situation zu geraten, fühlen sich die anwesenden 36 Frauen und 3 Männer nun besser in der Lage, ihrem Ehepartner oder einer sonstigen Person mit einer Reanimation unter Umständen das Leben zu retten.

Zwei weitere Termine am 14. Januar und am 17. März nächstes Jahr runden die Themenreihe "Erste Hilfe im familiären Umfeld" ab.

Veröffentlicht: 19.11.2019
Autor/in: Birgit Schäberle
Kategorie: Erste Hilfe