Erste-Hilfe-Kurs mit Abschlussprüfung

Was haben ein Motorradunfall, ein Sonnenstich und ein Herzinfarkt gemeinsam? Genau - alle diese Notfälle erfordern dringend einen Notruf und weitere Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Und darum ging es im Erste-Hilfe-Kurs am 24. und 25. Mai 2019 im Rahmen des Kompaktwochenendes Rettungsschwimmen, der mit 16 Teilnehmern sehr gut besucht war. Die meisten waren Lehramtsstudenten, die sowohl Erste-Hilfe-Kurs wie auch Rettungsschwimmabzeichen für ihr Referendariat als Sportlehrer brauchen. Aber es waren auch einige Aktive der DLRG Ortsgruppe Herrenberg dabei, die für ihre Aufgaben als Ausbilder und Wachgänger alle zwei Jahre sowohl ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse als auch ihr Rettungsschwimmabzeichen Silber erneuern müssen.

Vom Erkennen eines Notfalles über Eigenschutz und Absichern bis zum Notruf, von verschiedensten akuten Krankheitsbildern und Unfallszenarien über die Reanimation bis hin zu unterschiedlichen Verbänden gab es nicht nur einiges an Theorie, sondern auch viele praktische Übungen. Da es für alle nicht der erste Erste-Hilfe-Kurs war, war doch einiges an Wissen vorhanden, so dass zu manchen Themen etliche vertiefende Fragen gestellt wurden, die aber alle beantwortet werden konnten.

Ein besonderer Höhepunkt war, dass Ann-Kathrin Brösamle mit diesem Kurs ihre Ausbildung zur BG-zertifizierten Erste-Hilfe-Ausbilderin erfolgreich abschließen konnte. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude bei allen weiteren Kursen!

Veröffentlicht: 25.05.2019
Autor/in: Birgit Schäberle
Kategorie: Erste Hilfe