Erster EH-Kurs nach dem Lockdown

Am 4. Juli 2020 konnte nach dreieinhalb Monaten Corona-bedingter Zwangspause erstmals wieder ein Erste-Hilfe-Kurs der DLRG Herrenberg stattfinden. Auch hierfür gelten die Hygiene- und Abstandsregeln, was das Ganze doch ungewohnt und etwas kompliziert machte.

Alle Fenster bei dem warmen Sommerwetter zu öffnen, war noch die angenehmste und vor allem leichteste Übung. Eine extra Liste für eine eventuelle Kontaktverfolgung zu erstellen und sich eben mit gelieferter Pizza zufrieden zu geben, anstatt das hervorragende Bewirtungsteam der DLRG in Anspruch zu nehmen, war auch noch machbar. Es war dafür schon schwieriger, einen entsprechend großen Raum zu finden, der auch am Samstag zugänglich ist. So wurde für uns extra ein Raum des beauftragenden Bildungszentrums in Sindelfingen geöffnet, obwohl fast alle Teilnehmer aus Herrenberg und Umgebung kamen.

Immerhin konnte man sich dadurch gut sehen und hören, weshalb die Theorie keine Schwierigkeit darstellte. So wurde interessiert dem Unterricht gefolgt, der extra an die besondere Situation in der stationären Pflege angepasst wurde, da es sich bei allen Teilnehmern um angehende Absolventen der Weiterbildung zum Betreuungsassisten*in handelte. Außerdem wurden auch lebhaft Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht.

Besonders schwierig war es natürlich, auf Abstand praktische Übungen durchzuführen. Mit den aktuellen Lockerungen war es immerhin möglich, mit einem Partner die stabile Seitenlage zu üben - allerdings durfte man die Atemkontrolle nur auf Abstand andeuten. Diese konnten wir allerdings im Rahmen der Reanimation richtig ausführen - allerdings ist es noch untersagt, die Puppen zu beatmen, selbst wenn es für jeden Teilnehmer wie schon vor Corona ein persönliches Gesichtsteil und einen frischen Lungenbeutel gab und die Puppen und Gesichter nach jedem Gebrauch desinfiziert werden.

Trotz allem ist es natürlich auch unter den zurzeit schwierigen Bedingungen notwendig, Personen in Erster Hilfe auszubilden bzw. seine Erste-Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen.

Veröffentlicht: 04.07.2020
Autor/in: Birgit Schäberle
Kategorie: Erste Hilfe