Kombi-Angebot für Eltern

Der Erste-Hilfe-Lehrgang am 27. November zielte auf eine ganz besondere Gruppe ab: Eltern und Großeltern. An diesem Tag sollte sich nämlich alles um Kindernotfälle drehen. Besonders groß war deshalb auch der Anteil der Teilnehmer, die zuvor einen unserer Baby- oder Kleinkindschwimmkurse besucht und darüber von diesem Schulungsangebot erfahren hatten.

Am Morgen standen zunächst einige Grundlagen auf dem Stundenplan: Was ist ein Notfall? Welche speziellen Notfälle gibt es in Verbindung mit Kindern und Jugendlichen? Was macht Kinder zu besonderen Patienten? Wie unterscheiden sie sich anatomisch und was bedeutet das für uns als Ersthelfer? Und was gilt es präventiv zur Unfallverhütung zu beachten?

Neben etlichen Kinderkrankheiten und den dazugehörigen Maßnahmen kam natürlich auch die Praxis nicht zu kurz. So wurden am Nachmittag verschiedene Lagerungstechniken sowie das Anlegen von Verbänden ausführlich geübt. Kreativ wurde es bei einem kleinen Wettkampf: Wer bastelt aus Pflaster-Resten die hübscheste Verzierung für einen Fingerkuppenverband?

Ein weiterer Schwerpunkt war auch in diesem Kursformat die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Hier wurde allerdings an speziellen Puppen die Reanimation von Säuglingen und Kindern geübt und nicht die von Erwachsenen.

Veröffentlicht: 27.11.2021
Autor/in: Tobias Maier
Kategorie: Erste Hilfe, Babyschwimmen