Titelbild

Oberrhein 2016

Oberrhein 2016

Action auf dem Wasser.

Unser Jugendzeltlager und RescueCamp bei Schwörstadt am Oberrhein war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg! Die Freizeit wurde gegenüber dem Vorjahr nochmal erheblich vergrößert: in der ersten Sommerferienwoche waren 100 Kinder und Jugendliche und 39 Betreuer aus dem Gäu mit dabei.

Den Teilnehmern wurde ein buntes Programm geboten. Unter dem Motto "Asterix und Obelix" gab es im Jugendzeltlager täglich gemeinsame Spiele - aktiv auf der Spielwiese oder im Rhein, kreativ im gemütlichen Aufenthaltszelt oder mit scharfem Verstand und Geschicklichkeit. Und auch in der restlichen Freizeit kam keine Langeweile auf. Wann immer es das Wetter zuließ, machten sich die Zeltgruppen auf den kurzen Fußweg zum Rhein. Abgesichert durch zwei Rettungsboote und einige Rettungsschwimmer schwammen die Kinder flussabwärts oder spielten an den verschiedenen Badestellen. Wenn sich das Wetter einmal nicht von seiner besten Seite zeigte, gab es verschiedene Bastelangebote und viele Gemeinschaftsspiele im großen Aufenthaltszelt.

Einmal wurde dieses sogar zum Wellnesstempel umfunktioniert - Gesichtsmasken, Massagen, Maniküre und leckere Smoothies, so lies es sich auch bei bewölktem Himmel gut aushalten. Bevor die Kinder abends in den großen Mannschaftszelten schlafen gingen, gab es natürlich auch ein Abendprogramm. Beim Zeltabend, im Casino, beim Stockbrotgrillen oder Singen und Übernachten am Lagerfeuer. Einen besonderen Höhepunkt bot die Abschlussparty: Mit leckeren Cocktails, Knabbereien, Musik und Showeinladen wurde der letzte Abend gebührend verbracht.

Unser Essen ist immer auch etwas fürs Auge.

Bekannt wurde unser DLRG-Zeltlager nicht zuletzt auch durch kulinarische Highlights. Das fleißige Küchenteam kochte, rührte und mixte im großen Küchenzelt was das Zeug hielt und scheute keine Mühen. Schon Wochen vorher plante das sechsköpfige Team den Speiseplan.

Parallel zum Jugendzeltlager haben sich auch 20 Teilnehmer zum RescueCamp auf dem Zeltplatz eingefunden. Die Gruppe von 12-15-jährigen Rettungsschwimmern absolvierte ein separates Programm, das mit viel Action, Schwimmen und Spaß nie langweilig wurde. Im Mittelpunkt stand die "RescueCompetition": In Teams traten die Teilnehmer gegeneinander in unterschiedlichen Rettungsschwimmer-Disziplinen an; die meisten Aufgaben fanden im Rhein statt, ein paar andere an Land. In der Freizeit wurde Volleyball, Völkerball und Fußball gespielt, abends standen die Nachtgeländespiele "Tarnen und Täuschen" und "Mr. X", und das ein oder andere Poker- oder Kartenspiel auf dem Plan.

Bilder