Titelbild

Übung Feuerwehr 2014

Großübung Feuerwehr Herrenberg 2014

Einsatz für die Drehleiter.

Im Rahmen des 125-Jahre-Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Mönchberg fand am Nachmittag des 24. Mai 2014 in Herrenberg-Mönchberg eine Großübung der Herrenberger Gesamtwehr statt. Die DLRG Ortsgruppe Herrenberg übernahm dabei die Realistische Notfalldarstellung.

Bereits zwei Stunden vor der Übung trafen sich unsere DLRG-ler zu den Vorbereitungen. Die Mannschaft: acht Mimen, acht Übungsbeobachter (Mim-Schutz) und eine Übungsleiterin, insgesamt 17 Personen. Nach einer kurzen Besprechung wurden die Mimen geschminkt und ihre Kleidung präpariert. Im Vordergrund standen natürlich großflächige Verbrennungen, dementsprechend wurden auch Hosen und Oberteile an einigen Stellen verbrannt.

Nach einem kurzen Transport ins "Schadensgebiet" wurden die festgelegten Positionen bezogen. Kameraden der Feuerwehr hatten bereits begonnen, einzelne Gebäude zu vernebeln. Die Übung konnte beginnen. Das Szenario: In einer Werkstatt hatte es eine Verpuffung gegeben mit anschließendem Brand, der aufgrund starkem Wind schnell auf die benachbarte Scheune und vier weitere Gebäude übergriff.

Die Feuerwehr arbeitete die Lage routiniert ab. Unsere "Verunfallten" wurden nacheinander gerettet und an die Helfer des Roten Kreuzes übergeben. Dabei wurde jede Mime von einem unserer Beobachter begleitet, der darauf achtete, dass Sicherheitsstandards eingehalten und die Schauspieler nicht in Gefahr gebracht wurden.

Mit dem erfolgreichen Ausgang der Übung waren alle sehr zufrieden - vor allem auch die zahlreichen Zuschauer.

Bilder