Titelbild

San A 2018

Sanitätslehrgang A 2018

Prüfung bestanden!

Ein Besucher einer Veranstaltung in der Stadthalle wird bewusstlos, ein Gast im Freibad hat einen Hitzeschlag oder eine Person erleidet einen Schlaganfall. Auf Veranstaltungen oder an Orten, bei welchen viele Personen anwesend sind, kann etliches passieren. Oft sind die Sanitäter der DLRG Herrenberg dabei vor Ort. Man erkennt sie an ihrer roten Dienstkleidung mit gelben Reflektoren und dem großen roten Einsatzrucksack. Im jüngsten Ausbildungskurs, San A, wurden zehn Mitglieder der DLRG zu Sanitätshelfern ausgebildet.

Die Teilnehmer des Sanitätslehrgangs, der vom 27. Januar bis 11. Februar 2018 in unseren DLRG-Räumen in Herrenberg stattfand, lernten viele praktische Dinge kennen, die auch für den Alltag wichtig sind. Absicherung zum Eigenschutz, lebensrettende Sofortmaßnahmen, sowie Notruf und Erste Hilfe-Maßnahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Hinzu kam theoretisches Wissen zum Beispiel zur Bestimmung der Vitalparameter wie Atmung, Bewusstsein und Puls.

Außerdem lernten die Teilnehmer, wie man Rettungshilfsmittel korrekt einsetzt und welchen Nutzen diese für die Behandlung von Patienten bringen. Zum Beispiel beim Blutdruck messen; dieser gibt Aufschluss darüber wie es um den Kreislauf des Patienten aktuell bestellt ist. Daraus lassen sich dann Rückschlüsse ziehen, wie der Patienten behandelt werden muss und der Notruf lässt sich damit präziser absetzen. Zuletzt kann auch der Rettungsdienst damit besser unterstützt werden.

Am Ende der viertägigen Ausbildung stand die Prüfung der neuen Sanitätshelfer. Neben einer schriftlichen Prüfung und der klassischen Reanimation wurden hier auch realistische Fallbeispiele genutzt. Die Aufgabe der Prüflinge war es, festzustellen, welche Art der Verletzung die betroffene Person hatte, die richtigen nächsten Schritte einzuleiten und den Patienten entsprechend zu behandeln.

Wir gratulieren allen zehn Absolventen des Lehrgangs herzlich zur bestandenen Prüfung!