Titelbild

RSA April 2016

Kompaktwochenende Rettungsschwimmen

Hier wird das Transportieren geübt.

Unser Kompaktkurs vom 15. bis 17. April 2016 war eine kleine Premiere: Nachdem wir in den vergangenen Jahren bereits erfolgreiche Ausbildungswochenenden für Erste Hilfe und Rettungsschwimmen angeboten hatten, kombinierten wir die beiden Kurse dieses Mal zu einem großen Kompaktwochenende. Möglich geworden war das durch die Reduzierung des Erste-Hilfe-Kurses im vergangenen Jahr von früher 16 auf 9 Unterrichtseinheiten. Von Freitagnachmittag bis Sonntagabend konnten dadurch insgesamt 19 Teilnehmer das komplette Rettungsschwimmabzeichen Silber inklusive Erste-Hilfe-Kurs absolvieren.

Los ging es am Freitagnachmittag mit Erster Hilfe. Bis Samstagnachmittag wurden Basismaßnahmen bei Notfällen gelernt und geübt, wie etwa die stabile Seitenlage oder die Herz-Druck-Massage. Dabei wurden die Themen von der allgemeinen Ersten Hilfe immer spezifischer und gingen schließlich direkt in die Inhalte der Rettungsschwimmausbildung über. Der Samstagabend endete dann schließlich mit Themen wie Gefahrenlehre und Grundlagen der Selbst- und Fremdrettung am und im Wasser.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Praxis. Vormittags ging es ins Hallenbad nach Weil der Stadt, um das Tieftauchen zu üben. Zum Mittagessen waren unsere angehenden Retter wieder zurück im DLRG-Vereinsheim in Herrenberg, wo anschließend nochmal eine kurze Theorieeinheit und die schriftliche Prüfung stattfand. Danach folgten dann die restlichen praktischen Einheiten im Herrenberger Schwimmbad, wie etwa das Schleppen und Anlandbringen von Verunfallten, das Schwimmen mit Kleidern oder der richtige Einsatz von Rettungsgeräten.

Erschöpft aber glücklich nahmen am Sonntagabend nach bestandener Prüfung 19 neue Rettungsschwimmer ihre Abzeichen entgegen.