Titelbild

RSA Oktober 2014

Kompaktwochenende Rettungsschwimmen

Einsatz der Rettungsboje.

Das Wochenende vom 10. bis 12. Oktober 2014 stand ganz im Zeichen des Rettungsschwimmens: zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer absolvierten die Ausbildung und Prüfung für das Rettungsschwimmabzeichen Bronze oder Silber.

Am Freitag und Samstag stand zunächst Theorie auf dem Stundenplan: Grundlagen über die DLRG und ihre Arbeit, das Thema Gefahren und Eigenschutz am und im Wasser, ein bisschen Tauchtheorie sowie Selbst- und Fremdrettung bei Bade-, Boots- und Eisunfällen. Neben verschiedenen Rettungstechniken für die Rettung aus dem Wasser wurden auch Inhalte aus dem Erste-Hilfe-Kurs aufgefrischt. Für einen Rettungsschwimmer endet eine Hilfeleistung schließlich nicht am Beckenrand, sondern geht an Land mit Maßnahmen der Ersten Hilfe weiter.

Nach der erfolgreich bestandenen schriftlichen Prüfung ging es am Samstagnachmittag ins Schwimmbad nach Althengstett. Dort wurden das Tieftauchen, die Befreiung aus Umklammerungen und das Transportieren und Schleppen sowie Anlandbringen von Verunfallten trainiert. Ebenso praktisch ging es am Sonntag im Herrenberger Hallenbad weiter. Hier wurden weitere Rettungstechniken erlernt, das Schwimmen in Kleidern geübt und verschiedene Rettungsgeräte ausprobiert.

Am Sonntagnachmittag konnten Teilnehmer und Ausbilder erschöpft aber glücklich auf ein schönes Wochenende und viele bestandene Rettungsschwimmabzeichen zurückblicken.

Bilder