Titelbild

JuLei enBloc 2011

Jugendleiter en bloc im Herbst 2011

Ihre Herbstferien verbrachten drei unserer Jugend-Ausbilder dieses Jahr ganz im Sinne der DLRG. Vom 31. Oktober bis 4. November 2011 besuchten Jenny Roller, Julia Hörsch und Torben Voskuhl den Lehrgang "Jugendleiter en bloc" an der Landessportschule in Albstatt. Jenny und Julia berichten über ihre Woche:

Jenny und Julia im Interview.

Mit welchen Erwartungen seid ihr zu dem Lehrgang gegangen?
Julia: Dass wir viel über Jugendliche und ihr Verhalten lernen, um bessere Jugendausbilder zu sein.
Jenny: Ja genau, und Spaß haben und neue Leute kennenlernen!

Und wie sah euer Tagesablauf während der Woche aus?
Jenny: Morgens gab es immer ein Aufwärmspiel zum wach werden. Danach stand meistens Theorie auf dem Plan.

Wie war die Theorie?
Julia: Nicht wie in der Schule! Die Themen waren viel interessanter.
Jenny: Und außerdem hatten wir zu jedem Thema einen praktischen Teil in Gruppenarbeit.

Was war das wichtigste Thema für euch?
Julia: Viel Neues habe ich über die Jugendmilieus gelernt, von denen ich davor nichts wusste.
Jenny: Für mich waren alle Themen wichtig, vor allem aber Didaktik und Körpersprache, da ich das auch in der Schule gut gebrauchen kann.

Und was habt ihr gemacht, wenn das Tagesprogramm vorbei war?
Julia: Wir hatten abends immer eine Halle, in der wir Volleyball oder Fußball gespielt haben.
Jenny: Da haben immer alle mitgemacht, auch die Teamer.

Das hört sich nach einer spannenden Woche mit viel Spaß an! Würdet ihr den Lehrgang weiterempfehlen?
Julia: Ja, auf jeden Fall! Die Teamer und Teilnehmer waren total nett und die Unterkunft war spitze!