Titelbild

Hauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung 2018

Der neu gewählte Vorstand.

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich am 4. März 2018 rund 90 Mitglieder zur Hauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Herrenberg in der Mensa im Längenholz Herrenberg eingefunden. "Mein großer Dank geht an euch und eure Familien. Ihr habt dafür gesorgt, dass die Ziele der DLRG in Herrenberg umgesetzt werden können", sagt der Vorsitzende Michael Gußmann bei seinem Grußwort an die anwesenden Mitglieder und Gäste.

Von der neu eingeführten Personaloffensive berichtet der Ausbildungsleiter Tobias Maier: "Wir haben zwischenzeitlich 20 Ressorts. Um die Ressortleiter zu entlasten, teilen wir zunehmend die Verantwortlichkeiten auf. So können wir die Aufgaben auf vielen Schultern verteilen und für Ausfallsicherheit sorgen." Die Bereiche Aqua Fitness und Aqua Zumba befinden sich auf Wachstumskurs. Das Angebot soll noch weiter ausgebaut werden. Das Babyschwimmen wird mit 315 Teilnehmern bei 18 Babyschwimmkursen und sechs Kleinkindkursen sehr gut angenommen, ebenso wie das Anfängerschwimmen mit 80 Teilnehmern bei sechs Kursen für Kinder und 27 Teilnehmern bei drei Kursen für Erwachsene.

Eine weitere positive Bilanz gibt es bei der Kernaufgabe Jugend- und Rettungsschwimmen. Letztes Jahr wurden fünf neue Rettungsschwimmgruppen aufgrund der hohen Nachfrage gegründet. Die Kompaktkurse, welche auch externe Teilnehmer nutzen können, waren sehr gut besucht. Einen neuen Rekord stellte dabei der älteste Teilnehmer mit 79 Jahren auf. Auch im Rettungssport war die DLRG Herrenberg sehr erfolgreich und belegte den ersten Platz bei den Bezirksmeisterschaften AK15/16 und den neunten Platz bei den Landesmeisterschaften.

So könnte das neue Vereinsheim aussehen.

Konkrete Planungen gibt es zum neuen Vereinsheim. Aufgrund eines langjährigen Engpasses wurde der Bedarf größerer Räumlichkeiten für Ausbildung, Schulungen und Lagermöglichkeit für Materialien, sowie die Unterstellmöglichkeit von Fahrzeugen in konkrete Pläne übernommen. Die Mitglieder konnten ein 3D-gedrucktes Modell der bisherigen Planung in Augenschein nehmen, sowie die ermittelten Bedarfsflächen auf Anschichtsplänen betrachten. Durch solide finanzielle Planung lässt sich der Wunsch des Vereins nach einem neuen Heim verwirklichen. Dankbar nimmt man Hinweise von infrage kommenden Grundstücken entgegen.

Eine Besonderheit der DLRG Herrenberg ist das Team für die realistische Unfall- und Notfalldarstellung - kurz RUND. Die Katastrophenübung unter dem Namen "Heißer Süden", an der 2.300 Einsatzkräfte beteiligt waren, war ein absoluter Höhepunkt für das RUND-Team im vergangenen Jahr. Dank bestem Wetter wurde außerdem ein Rekord bei den geleisteten Wachdiensten mit 853 Stunden im Freibad Herrenberg aufgestellt, sowie weiteren 113 Stunden im Hallenbad Herrenberg und im Freibad Hildrizhausen, so Jasmin Maier, Leiterin Einsatz. Insgesamt konnten bei 30 Einsätzen Mitglieder der DLRG Herrenberg vor Ort Hilfe leisten.

Jugendleiterin Luisa Beßler berichtet von den Veranstaltungen für Kinder und Jugendlichen, dem Schlittschuhlaufen, dem gemeinsamen Besuch des Kinofilms Baywatch sowie der Segelbootfreizeit, dem Jugendzeltlager und dem Nikolaus-Spaßabend.

Bei den Neuwahlen wurde der Vorsitzende Michael Gußmann, stellvertretende Vorsitzende Marlena Maier, Leiter Wirtschaft und Finanzen Philipp Schiller, stellvertretende Leiterin Wirtschaft und Finanzen und Schriftführerin Ulrike Schiller, Leiter Ausbildung Tobias Maier, Leiterin Einsatz Jasmin Maier, Leiter Öffentlichkeitsarbeit Michael Scholz, Jugendleiterin Luisa Beßler, Beisitzer Mike Hätinger, Beisitzer Volker Sammet von der Versammlung gewählt.