Titelbild

Erwachsenen-Schwimmkurs 2019

Erwachsenen-Anfängerschwimmkurs Frühjahr 2019

Glückliche Teilnehmer und Ausbilder des Erwachsenen-Schwimmkurses.

Im Januar und Februar 2019 fand ein Anfängerschwimmkurs für Erwachsene in Herrenberg statt. An sechs Kursterminen lernten die zehn Teilnehmer, die Angst vor dem Wasser zu überwinden und sich sicher in diesem zu bewegen. Ein Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin...

Ich heiße Irina, bin 34 Jahre alt und kann nicht schwimmen. Ich habe es als Kind nie richtig gelernt und da ich jetzt selbst zweifache Mama bin, war es höchste Zeit dieses Problem anzugehen.

Ich habe im Internet recherchiert und bin auf die DLRG Herrenberg gestoßen. Natürlich sind mir nach der Anmeldung einige Gedanken durch den Kopf gegangen: Wie ist die Gruppe so drauf? Aber vor allem wie sind die Trainer? Wie werden die das Ganze angehen? Denn wir sind nun keine 5-jährigen Kinder mehr, die einfach sorgenfrei ins Wasser springen. Jeder hat seinen Grund, warum er bis dahin noch nicht schwimmen gelernt hat. Und wisst ihr was? Ich wurde bei der ersten Trainingseinheit positiv überrascht, denn die Gruppe war sehr bunt gemischt. Die Trainer waren super und konnten uns schon nach kurzer Zeit Sicherheit vermitteln und so unser Vertrauen gewinnen. Ich habe mich bei Thomas, Birgit und Michael sofort wohl gefühlt.

Am ersten Tag war erst mal das Rantasten angesagt. Die Trainer haben uns mit Einsatz der Schwimmhilfen die ersten Schwimmtechniken vermittelt. Natürlich galt es auch gleich große Hürden zu überwinden. Zu Beginn jeder Trainingseinheit durften wir einen Ring im ca. 1,5 Meter tiefen Schwimmbecken heraufholen. Bei der dritten Kursstunde habe auch ich mich getraut. Und ich habe es geschafft! Das war ein unbeschreibliches Gefühl, als ob ich zum ersten Mal den Mount Everest bestiegen hätte. Die Trainer haben es geschafft, dass ich zum ersten Mal in 34 Jahren freiwillig meinen Kopf unter Wasser getaucht habe und es hat sich verdammt gut angefühlt. Voller Euphorie ist die ganze Gruppe am Ende der dritten Kursstunde auch noch vom Startblock in das 2 Meter tiefe Wasser gesprungen. Natürlich hat jeder mehr oder weniger zu kämpfen gehabt, um diesen Schritt zu wagen. Aber die DLRG-Ausbilder haben es geschafft uns Stück für Stück die Ängste zu nehmen und uns ein Gefühl von Selbstsicherheit vermittelt. Ich bin für diese Unterstützung unendlich dankbar.

Obwohl alle DLRG-Trainer ehrenamtlich, neben ihrem normalen Beruf die Schwimmkurse anbieten, geben sie jeden Tag 100 Prozent. Das sieht man an unserer Motivation und den Fortschritten, die wir alle in so kurzer Zeit gemacht haben.

Ich kann jedem Nichtschwimmer nahe legen: egal wie alt ihr seid, es ist nie zu spät, um Schwimmen zu lernen. Natürlich muss man einige Ängste überwinden, aber die DLRG-Trainer in Herrenberg schaffen es einfach, diese vertrauensvolle Atmosphäre herzustellen, sodass man sich als Kursteilnehmer auf das eigentliche Schwimmen konzentrieren kann. Am Ende des Kurses, nach 6 Kurseinheiten, sind wir natürlich keine ausgebildeten Rettungsschwimmer. Aber wir können alleine schwimmen und das ist ein Riesenerfolg für die ganze Gruppe.

Danke dafür liebes DLRG-Team!