Titelbild

SR-Fortbildung 2011

Strömungsretter-Fortbildung 2011

Rettungsmanöver im Wildwasser.

Das Wochenende vom 16. bis 18. September 2011 nutzten unserer Strömungsretter, um eine Fortbildung in Österreich zu besuchen. Nach der Ankunft in Landeck ging es am Freitag um 13:30 Uhr direkt ins Wasser. Der Inn bei Tösens bot mit Wildwasser III (schwierig) bis IV (sehr schwierig) genug Möglichkeiten, um bis in den frühen Abend hinein verschiedene Rettungsmanöver zu üben.

Am Samstag stand Canyoning auf dem Programm. Die Ausbilder der Österreichischen Wasserrettung machten zunächst eine kurze theoretische Einweisung in das Klettermaterial. Anschließend ging es in einen Trocken-Canyon am Rande eines Steinbruchs, wo Seiltechnik und etliche Manöver geübt wurden. Am Nachmittag konnten die neuen Fähigkeiten dann im richtigen Canyon unter Beweis gestellt werden. Während einer Canyon-Strecke von fast einem Kilometer (240 Höhenmeter) wurde nicht nur viel geklettert und abgeseilt, sondern auch Seilbrücken aufgebaut und simulierte Verletzte gerettet.

Der Sonntag brachte im Gegensatz zu den letzten Tagen schlechtes Wetter in Form von Dauerregen mit sich - für Strömungsretter natürlich kein Grund, sich nicht in die Fluten zu stürzen. Erneut ging es an den Inn, wo das Abseilen an einer Steilwand in den Fluss und der Transport von Verunfallten durch die Strömung trainiert wurde.

Bilder